30 Millionen Euro für 30 Jahre Müngstener Brücke

Müngstener Brücke, © Peter Hölterhoff

Müngstener Brücke, © Peter Hölterhoff

Die Bahn hat heute mitgeteilt, dass sie 30 Millionen Euro in die Müngstener Brücke investieren werde. Damit soll laut Bahn der Betrieb für die nächsten 25-30 Jahre sichergestellt werden. Wie bereits vor einigen Monaten von Bahnchef Grube geäußert, wird die Sanierung insgesamt fünf Jahre dauern.

Das Aus für Güterverkehr und Sonderfahrten

Schwerer Verkehr wie Güterverkehr oder Sonderfahrten wie zum jährlichen Brückenfest werden es lt. Bahn allerdings in Zukunft schwer haben. Sofern die Städte Solingen oder Remscheid einen derartigen Verkehr fordern, müsse man «über Alternativen nachdenken». Hiermit kann eigentlich nur ein Neubau gemeint sein. Damit würde das Bergische Land einen herausragenden touristischen Magnet verlieren.

Noch immer Stillstand auch im Personenverkehr

Gefahren wird zwischenzeitig noch immer nicht auf Deutschlands höchster Eisenbahnbrücke zwischen Remscheid und Solingen. Und wann dies wieder der Fall sein wird, vermochte auch niemand der Beteiligten auf der Pressekonferenz sagen.

Weitere endgültige Entscheidungen stehen aus

Wie es genau mit der Brücke weitergeht, soll endgültig im Sommer entschieden werden. Das wären zwar dann nicht die ersten endgültigen Entscheidungen, vielleicht aber mal neue!


Links / Verweise
Solinger Tageblatt: 30 Millionen Euro für Müngstener Brücke 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *