DB sperrt Müngstener Brücke für Züge ab 100 Tonnen

In Eisenbahnerkreisen und bei aufmerksamen Anreinern war es nur eine Frage der Zeit, und die hochkochenden Diskussionen auf DSO jetzt gerade nach dem Brückenfest sind nun von der Deutschen Bahn AG bestätigt worden.

Ab sofort sind nur noch Züge auf der Müngstener Brücke zugelassen, deren Gesamtgewicht nicht 100 Tonnen überschreitet. Schwerere Züge werden über Wuppertal umgeleitet. Der Personenverkehr ist davon nicht betroffen, da er unter diesem Gewicht liegt.

Die Maßnahme sei eine reine Vorsichtsmaßnahme, heisst es aus mehreren Quellen. Im Sommer des Jahres 2010, nachdem die Brücke überprüft sein soll, soll Gewissheit herrschen, ob die Brücke wieder für Züge bis 1000 Tonnen freigegeben werden kann.

An dieser Frage hängt ganz unmittelbar auch die Fortführung des jährlichen Brückenfests. Die Dampfloks alleine wiegen ohne Zug schon deutlich mehr als 100 Tonnen, so bringt die in den letzten Jahren immer weider eingesetzte 41 360 schon 162 Tonnen auf die Waage.

Einige sachkundige Personen wittern hier schon den langsamen Niedergang, sind doch aus Kostengründen die nötigen und vorgeschriebenen Untersuchungen und Sanierungen an der Brücke ausgeblieben oder auf das mindeste beschränkt worden. Die Brücke, das kann man so sagen, gammelte in den letzten Jahren vor sich hin. Wohlmöglich erhält man nun die Quittung.


Links / Verweise
WZ Newsline: Müngstener Brücke: Gewichtsbegrenzung für Züge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *