Denkmal von nationaler Bedeutung

Denkmal von nationaler Bedeutung, © Peter Hölterhoff

Denkmal von nationaler Bedeutung, © Peter Hölterhoff

Einstimmigkeit, das hat man selten in der Politik. Die Müngstener Brücke, so möchten es beide Städte der Brücke anstreben, soll den Status eines Denkmals von nationaler Bedeutung erhalten. Die FDP freute sich, dass damit auch finanzielle Interessen verfolgt werden könnten.

Bereits im März gab es diesen Vorstoß auf Solinger Seite für Schloss Burg, welches auch chronisch unterfinanziert nicht gerade ein funkender Diamant touristischer Anziehungskraft ist.

Es ist bereits der zweite Vorstoß der Lokalpolitik einen denkmaltechnisch relevanten Schutz für die Brücke zu erringen, deren Neubau vom Betreiber, der Deutschen Bahn AG, nicht kategorisch ausgeschlossen wird. Erst vor wenigen Tagen gab es von Solinger Seite initiiert und von Remscheider Seite dankbar aufgenommen den Vorschlag, die Brücke als Unesco Weltkulturerbe deklarieren zu lassen, und dafür entsprechende Schritte einzuleiten.


Links / Verweise
Remscheider Generalanzeiger: Brücke von nationaler Bedeutung
Rheinische Presse: Schloss Burg Denkmal nationaler Bedeutung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *