Freigabe für den Müngstener

RB47 auf Müngstener Brücke, © Peter Hölterhoff

RB47 auf Müngstener Brücke, © Peter Hölterhoff

Positive Nachrichten gibt es heute vom Eisenbahnbundesamt. Es hat die Betriebserlaubnis für die Müngstener Brücke heute erteilt. Es schließt das Gewicht der Triebfahrzeuge des Müngsteners vom Typ 628.4 mit ein. Damit könnte die Posse erstmal zum Ende kommen – hoffentlich!

Die Freigabe des Eisenbahnbundesamts gilt bis Ende 2014. Züge mit einem Maximalgewicht von 98,64 Tonnen dürfen wieder mit einer Geschwindigkeit von max. 70km/h die Brücke passieren.

Damit ist auch klar, dass nach wie vor kein Güterverkehr über die Brücke fahren wird, da alleine das Gewicht der heute auf der Strecke in der Regel eingesetzten V 90 das Maximalgewicht fast erreichen, die vom Eisenbahnbundesamt angegebene maximal Achslast allerdings deutlich überschreiten. Somit wird der Güterverkehr weiter über Wuppertal umgeleitet.

Für eine Betriebserlaubnis über 2014 hinaus, diese Aussage kennt man mittlerweile auswendig, sind weitere Sanierungarbeiten durch die Bahn als Eigentümer zu erbringen.

Man darf vorsichtig optimistisch sein. Zu oft schon hat man derlei Aussagen der Tagespresse entnommen, um dann tagsdrauf doch wieder in den Bus einsteigen zu müssen. Ab Montag sollen die Züge wieder rollen – hoffen wir darauf!

Probleme mit der Freigabe beim Lint 41

Probleme mit der Freigabe könnten aufkommen, wenn zum Fahrplanwechsel 2013 die Firma Abellio ihre neuen Triebfahrzeuge vom Typ Lint 41 über die Brücke rattern lassen möchte, denn die derzeitige Bauform reicht schon vom Leergewicht empfindlich an die derzeit genehmigte Maximalbelastung heran. Dass sie Bahn ihre Fahrgäste in Berechnungen vergisst, kennen wir ja bereits, und wie angekündigt sollen die Triebfahrzeuge für den Müngstener höher motorisiert sein als die bisher in Betrieb fahrenden Züge gleichen Typs. Ohnehin lesen sich die Gewichtsangaben der Freigabe wie für den VT 628.4 zugeschnitten. Noch hat die Bahn aber genug Zeit die Brücke instand zu setzen, damit auch der Lint rollen kann.


Links / Verweise
Eisenbahnbundesamt: EBA erlaubt die Wiederaufnahme des Zugverkehrs
Remscheider Generalanzeiger: Müngstener Brücke soll Weltkulturerbe werden
Remscheider Generalanzeiger: Zukunft der Müngstener Brücke ungewiss

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *